Halbzeit im Projekt "Fit bleiben, Sport treiben"

Die ersten beiden Aktionszeiträume mit insgesamt 150 Teilnehmenden aus Thüringer Einrichtungen der Behindertenhilfe sind vorbei.

Die Corona-Pandemie bestimmt seit über einem Jahr unseren Alltag. Die Einschränkungen betreffen auch das Sporttreiben. Training und Wettbewerbe können kaum oder gar nicht stattfinden, weil die Sportstätten nicht zur Verfügung stehen. Mit der Aktion „Fit bleiben, Sport treiben“ wollen wir unsere Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainer sowie Helferinnen und Helfer dazu motivieren, sich an der frischen Luft zu bewegen. Spazieren, Wandern, Walken oder Laufen stellen alternative Bewegungsmöglichkeiten dar, sich weiterhin fit zu halten. Diese sollen dabei im Vordergrund stehen und können gut umgesetzt werden.


Die ersten beiden Aktionszeiträume sind vorbei und konnten mit über 150 Teilnehmenden als Erfolg verzeichnet werden. Jedem Teilnehmenden wurde in den ersten beiden Aktionszeiträumen (jeweils 14 Tage) kostenlos ein elektronischer Schrittzähler von Special Olympics Thüringen zur Verfügung gestellt. Mit dem Schrittzähler wurden die täglichen Schritte ermittelt, welche am Tagesende von den teilnehmenden Athlet*innen notiert wurden. Ziel ist es, innerhalb eines Aktionszeitraumes möglichst viele Schritte zu sammeln. Damit leisten die Teilnehmenden einen aktiven Beitrag zu ihrer eigenen Gesundheit.

Unterstützt wird das Projekt durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Darüber hinaus konnte im Rahmen einer Crowd-Funding-Aktion von Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena über 1200 Euro für das Projekt generiert werden.

Es besteht die Möglichkeit, sich als Thüringer Einrichtung der Behindertenhilfe für den dritten (Beginn 02.08.21) oder vierten Aktionszeitraum (Beginn 30.08.21) nachzumelden, da noch freie Kapazitäten vorhanden sind. Die Ausschreibung sowie alle nötigen Dokumente sind unterhalb zu finden.

Bei Fragen hierzu können Sie sich gerne an die Geschäftsstelle wenden (per E-Mail an info@thueringen.specialolympics.de oder telefonisch unter 0361 - 340 54 82).

 

Erfahrungsberichte

Diakonie Doppelpunkt

" (...) Interessant war auch, dass einige Arbeitsplätze mehr Bewegung ermöglichen und andere weniger. Auch die Vergleiche zwischen am Arbeitsplatz gezählten Schritten und denen, die nach Feierabend gemacht werden, sind teilweise bemerkenswert. Zur Dokumentation der täglich erreichten Schrittzahl wurden zum Teil Angehörige von unseren Beschäftigten eingebunden und waren schließlich überrascht, wie viel Bewegung sie haben.
Zusammenfassend war die Aktion ein großer Spaß, hat sehr zum Austausch angeregt und sicher den ein oder anderen inneren Schweinehund überwunden, doch eine Runde mehr zu laufen, den Weg zur Arbeit zu Fuß zu gehen oder einen Spaziergang mehr zu machen, damit die tägliche Schrittzahl erhöht wird."

Diakonie Eisenach

"Sechs von zehn unserer Teilnehmer am Projekt „Fit bleiben, Sport treiben“ befanden sich mit Ihren beiden Trainern zur Vorbereitung kommender Wettbewerbe in der letzten Woche an der Sportschule Zinnowitz. Da auch unsere Menschen mit geistiger Behinderung in den vergangenen Monaten stark unter den Einschränkungen der Pandemiemaßnahmen litten und keine Angebote wahrnehmen konnten, schaffte das Sportteam der Diako Thüringen die Möglichkeit einer intensiven Trainings- und Aktionswoche an der Ostsee. Auf dem Tagesplan standen Ausdauer- und Belastungseinheiten sowie Ballsportarten, Schwimmen und Entspannungskurse. Fitnesstests sollten den derzeitigen Leistungsstand der Athleten ermitteln. Dabei kamen einige Schritte auf den Zähler und wir sind nun gespannt, wie sich die Bewegung in der kommenden Woche am Arbeitsplatz verhält."

 

« Zur kompletten Übersicht

Partner, Förderer und Unterstützer

Partner

Förderer

Unterstützer

Gesundheitspartner

Adresse

Special Olympics Deutschland in Thüringen e.V.
Werner-Seelenbinder-Straße 1
99096 Erfurt

Tel. 0361 340 54 82
info@thueringen.specialolympics.de

E-Mail schreiben