Startschuss für BeuGe-Projekt in Thüringen

Mit einer Schulung in Mechterstädt wurden die ersten Expertinnen und Experten für Bewegung und Gesundheit ausgebildet.

Mit dem Jahr 2020 beginnt die Umsetzung des Pilot-Projekts „Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken (BeuGe)“. Gemeinsam verfolgen die Kooperationspartner Special Olympics Deutschland (SOD) und das GKV-Bündnis für Gesundheit damit das Ziel, Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung zu Bewegungs- und Gesundheitsexpertinnen und -experten zu schulen, um andere Menschen mit Behinderung zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren. Das Pilot-Projekt wird bis Ende 2021 durch das GKV-Bündnis für Gesundheit gefördert.

Als einer von bundesweit fünf teilnehmenden Landesverbänden engagiert sich auch Special Olympics Thüringen in diesem Projekt. Nun hat vom 07.02.20 bis 09.02.20 die erste Thüringer Schulung von Menschen mit geistiger Behinderung im Bodelschwingh-Hof Mechterstädt stattgefunden. In der dreitägigen Veranstaltung wurden sechs Teilnehmende in den Modulen Einführung, Ernährung, Gesundheit, Bewegung und Praxis ausgebildet. Neben der Weitergabe von theoretischen Wissen wurden auch aktive Bewegungselemente und interaktive Spiele zur Kompetenzentwicklung eingesetzt.

Der Bodelschwingh-Hof Mechterstädt erklärte sich als erste Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Thüringen bereit, eine Schulung durchzuführen. Als Mitgliedseinrichtung von Special Olympics Thüringen war eine Kooperation auch im BeuGe-Projekt schnell hergestellt.

Für den Landeskoordinator des Projektes, Christoph Köhler, war es ein gelungenes Wochenende und ein vorzeigbarer Start in das Projekt in Thüringen: „Alle Teilnehmenden haben sich mit vielfältigen Ideen in die Schulung eingebracht und diese bereichert. Es freut mich, dass viel Neugier gezeigt wurde und die Themen Gesundheit, Ernährung sowie Bewegung eine große Rolle in der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung spielen.“

 

Hintergrund Special Olympics Deutschland:

Bereits seit dem Jahr 2004 setzt sich Special Olympics Deutschland über den Sport hinaus mit dem Programm Healthy Athletes® für die Verbesserung der Gesundheit und der diesbezüglichen Kompetenzen von Menschen mit geistiger Behinderung ein. Dazu wurden mehr als 53.000 Beratungen und Untersuchungen während nationaler und regionaler Special Olympics Veranstaltungen und - seit einigen Jahren durch die Unterstützung des BMG - auch in Wohneinrichtungen, Werkstätten und Schulen durchgeführt.

Darüber hinaus umfassen die barrierefreien Angebote eine Website und eine Vielzahl von Informationsmaterialien in Leichter Sprache. SOD ist mit den Kompetenzen durch das Ge-sundheitsprogramm Healthy Athletes® ein Partner in der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den Bereichen Gesundheit und Lebensalltag.

Weitere Informationen:www.specialolympics.de/gesundheit


Über das GKV-Bündnis für Gesundheit:

Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das Bündnis fördert dabei u. a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung damit beauftragt, die Aufgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen.

Weitere Informationen: www.gkv-buendnis.de

« Zur kompletten Übersicht

Partner, Förderer und Unterstützer

Partner

Förderer

Unterstützer

Gesundheitspartner

Adresse

Special Olympics Deutschland in Thüringen e.V.
Werner-Seelenbinder-Straße 1
99096 Erfurt

Tel. 0361 340 54 82
kontakt@specialolympics-thueringen.de

E-Mail schreiben